Benutzeravatar
RhineValley
Neuling

Beiträge:1
Registriert:2. Mar 2016

Netzlaufwerk Rasperry Pi 2 und PC

2. Mär 2016, 21:32

Hallo zusammen,

Ich habe mir die Unterlagen zusammengekauft und bereits die ersten Installationsschritte erfolgreich durchgeführt.
(http://powerpi.de/die-bessere-retropie- ... erry-pi-2/)
Nun wollte ich die heruntergeladenen ROMS aufs Rasperry Pi 2 spielen.
Jedoch findet mein Rechner den Pfad \\RECALBOX nicht? :|
Kann mir hier jemand weiterhelfen?
PC und Rasperry laufen übers selbe WiFi (Der WiFi Dongle ist von Rasperry)

Danke

joinski
Moderator

Beiträge:200
Registriert:8. Nov 2015

Netzlaufwerk Rasperry Pi 2 und PC

3. Mär 2016, 01:48

Welche RecalboxOS Version hast du installiert?
Und hast du die Möglichkeit deinen Pi2 per LAN-Kabel zu verbinden?
Kannst du in der Router-Konfiguration nachsehen, welche IP-Adresse dein Pi2 bekommen hat?

Matthias279
Mitglied

Beiträge:69
Registriert:31. Mar 2016

Netzlaufwerk Rasperry Pi 2 und PC

13. Jan 2018, 10:50

Habe das gleiche Problem. LibreELEC bekommt mein Laptop im Netzwerk angezeigt aber wenn ich per NOOB im Kodi auf RecalBox wechsle und dann im Netzwerkbrowser \\RecalBox eingebe erfolgt keine Tätigkeit. Er erstellt einer Fehlerdiagnose ohne Ergebnis.
Es wird ja quasi RecalBox als System geladen und sollte auch funktionieren im Netzwerk. Im Netzwerk wird mir dann LibreELEC angezeigt aber habe kein Zugriff darauf.

PS: Ich habe mir eben ein Video angeschaut. Da muss man die Box erstmal konfigurieren im System damit sie im Netzwerk erkannt wird. So eine komplizierte Sch.... !!!

chriz3000
Neuling

Beiträge:11
Registriert:30. Mar 2016

Netzlaufwerk Rasperry Pi 2 und PC

13. Jan 2018, 17:23

Eigentlich funktioniert das auf Anhieb.
Taucht die RecalBox denn überhaupt im Netzwerk auf?

Bei der FritzBox z.B. kann man recht einfach sehen welche Netzteilnehmer online sind. Die Adresse \\RECALBOX\ ist ja nur eine DNS-Umsetzung einer LAN-internen IP-Adresse. Versuche es mal direkt über die IP, muss irgendwas mit 192.168.xxx.xxx sein

Matthias279
Mitglied

Beiträge:69
Registriert:31. Mar 2016

Netzlaufwerk Rasperry Pi 2 und PC

14. Jan 2018, 12:43

In der Fritzbox steht die 192.168.xxx.xxx drin als LibreELEC. Und im Netzwerk vom Laptop gebe ich \\LibreELEC ein und werde auf anhieb auf die Oberfläche vom Pi verwiesen aber bei Eingabe \\RecalBox passiert nichts. Wie schon oben von mir beschrieben. Oder muss ich in der RecalBox Oberfläche sprich wenn ich per NOOB drauf bin das Netzwerk einrichten. So wird es in einem Video gemacht. Habe Dualboot von PiNN drauf.

Matthias279
Mitglied

Beiträge:69
Registriert:31. Mar 2016

Netzlaufwerk Rasperry Pi 2 und PC

20. Jan 2018, 08:32

Ich vermute woran es liegen könnte. Ich muss erstmal die RecalBox einrichten. Aber ohne Controller ist es doof. Hatte es versucht mit einer Tastatur. Das Menü bekomme ich auf aber kann es nicht bestätigen. Durch drücken der Enter-Taste gelange ich wieder auf den Bildschirm wo sich die Konsolenoberfläche befinden. Mit den Pfeiltasten links oder rechts passiert gar nichts. Also sowas ist dann schon schwach von den Entwicklern. Dass man nicht mit einer normalen Tastatur die Box einrichten kann. IP, WLAN etc. Es sei denn es gibt ne Möglichkeit die Box trotzdem mit einer Tastatur einzurichten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Mac82
Neuling

Beiträge:10
Registriert:19. Mar 2016

Netzlaufwerk Rasperry Pi 2 und PC

20. Jan 2018, 11:09

Hi,

also bei mir wird, je nachdem ob libreelec oder Recalbox läuft, auf dem Laptop (Mac) der Netzwerkzugriff entprechend angezeigt, ohne dass was eingerichtet ist (mein ich jedenfalls ^^).
Wenn es darum geht, Roms zu kopieren, klappt das auch, wenn libreelec läuft.
Wenn ich auf //libreelec zugreife, wird dort der Ordner share angezeigt, worin wiederum der Order roms liegt, wo die Games für Recalbox gespeichert sind :).

Tastatur hab ich auch noch rumliegen, muss ich aber erst noch probieren.

Edit: Mein Pi ist über LAN verbunden, Wlan musste ich nichts einrichten. Das ist wohl ein Problem, wenn ich es richtig verstanden habe?
Man kann die WLAN-Einstellungen auch über den Umweg mit der recalbox.conf eingeben. Müsste eja vielleicht gehen, wenn man die SDKarte in den PC/Laptop steckt.

Zurück zu „RecalboxOS - Support“