Benutzeravatar
oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

29. Aug 2016, 13:23

Moin,

ich dachte ich frag mal so rum. Vielleicht hat jemand von Euch ja ein ähnliches Setting am laufen.

In einem weit entfernten Zimmer von meiner Fritzbox habe ich mir ein Cat5e-Kabel gelegt. An diesem hängt mein Raspi und werkelt fleissig mit Kodi als Abspielgerät für die MEdien auf dem NAS. Vorher lief OpenELEC -> LibreELEC. Nun habe ich da OSMC drauf installiert. Damit bin ich auch sehr zufrieden und nun habe ich mehr Möglichkeiten was zusätzliche Funktionalitäten betrifft.

Da ich noch den edimax 7612uan v2 WLan-Stick rumfliegen hatte und neuerdings ein paar Problemchen mit dem Wlan-Empfang, kam mir die Idee OSMC zu erweitern. Ziel Der Raspi hat OSMC mit den gewohnten Funktionalitäten und arbeitet zusätzlich als WLAN-Bridge. Die DNS-Vergabe soll über die Fritzbox laufen. Nach einer mehrstündigen Session bin ich mittlerweile am verzeweifel, da ich das nicht so wie gewünscht hinbekomme.

Ich hoffe hier vielleicht auf jemanden der ähnliches realisiert hat. Sämtliche Anleitungen sind für Raspbian Wheezy, unter Jessie (auf dem das aktuellste OSMC basiert, funktioniert wohl etwas anders (das mit den Interfaces wird nie genommen). Des weiteren ist der beschriebene Wlan-Stick wohl etwas inkompatibel. Deshalb bekomme ich das Wlan auch nie im N-Modus zu laufen, obwohl der Stick das eigentlich kann.

Folgende Anleitungen habe ich ausprobiert:
https://jankarres.de/2015/06/raspberry- ... inrichten/
https://wannabe-nerd.tweakblogs.net/blo ... ry-pi.html
http://www.daveconroy.com/turn-your-ras ... s-chipset/
https://itwelt.org/anleitungen-howto/ra ... einrichten
http://www.linux-ratgeber.de/den-raspbe ... inrichten/
https://pi-hole.net/faq/how-do-i-set-a- ... cpcd-conf/
http://lispm.blogspot.de/2015/03/edimax ... point.html

Das einzige was ich schaffe- Aufbau eines eigenen WLAN´s zu dem man sich connecten kann. Leider wird nie eine IP an das neue Gerät vergeben (auch nicht wenn der Raspi DNS-Name-Server machen soll). Des weiteren hat das neue Gerät dann auch kein Internet...

Hat jemand eine Idee/ Lösung für mein Dilemma (ich würde auch im Zweifel einen neuen Wlan-Stick holen, damit es funzt).? Hat jemand vielleicht ähnliches in Betrieb dass man sich mal zusammen vortesten kann? Ansonsten- Hinweis auf den "richtigen" Ort solche Probleme zu lösen?


Vielen Dank im Voraus

VG

b2un0
Moderator

Beiträge:1818
Registriert:16. Nov 2015
Wohnort:Hamburg
Beruf:Softwareentwickler

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

29. Aug 2016, 13:34

Moin,

das ist eigentlich recht einfach, du hast dich nur am "access point" aufgehangen und demnach immer die falschen guides probiert.

was du suchst ist eine "bridge" anleitung:

https://www.google.de/#safe=off&q=debia ... wlan0+eth0

https://wiki.ubuntuusers.de/Netzwerkbr%C3%BCcke/

https://wiki.debian.org/BridgeNetworkConnections

So hab ich schon mehrfach Netzwerkbrücken über 2 LAN Adapter am NAS aufgebaut, das dann mit einer WIFI Verbindung zu realisieren ist lt den verlinkten Anleitungen nicht weiter schwer.
Kein Support per PM!

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

29. Aug 2016, 14:54

Danke.
Den "Bridge"-Parameter habe ich tatsächlich noch nie ausprobiert. Ich probiere mich mal kurz zu fassen. In der Theorie müsste ich also
1. hostadp installieren (in meinem Fall mit passenden Realtek Treibern)
2. hostadp.conf editieren (WPA2, WLan-Name etc.) und standardmässig aktivieren (DAEMON_CONF)
3. Interfaces mittels bridge_ports anpassen
Das müsste es dann sein...?

Was ist mit Schritt 11 und 12 aus der Anleitung (https://jankarres.de/2015/06/raspberry- ... inrichten/)? Könnten doch nun entfallen oder habe ich da etwas übersehen...?

b2un0
Moderator

Beiträge:1818
Registriert:16. Nov 2015
Wohnort:Hamburg
Beruf:Softwareentwickler

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

29. Aug 2016, 14:56

das macht der bridge modus für dich eigentlich alles.
Kein Support per PM!

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

29. Aug 2016, 16:05

Rückmeldung folgt- ansonsten komm ich vorbei ;) Bin ja nicht so weit weg.
Vielen Dank im Voraus.

Wenn ichs hinbekommen habe- scribbel ich gern ne Anleitung für das Forum zusammen.

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

31. Aug 2016, 21:53

Hi,

ich bin zu dämlich die Bridge aufzusetzen! Zum Wlan kann ich mich verbinden.
brctl show bringt nie ein Ergebnis. Somit Keine IP-Vergabe noch Internet für das verbundene Device. :(

Was habe ich gemacht:
Hostadp installiert

Code: Alles auswählen

sudo apt-get install hostapd


Passende treiber für den WLAN-Stick installiert

Code: Alles auswählen

cd /tmp
sudo wget https://jankarres.de/wp-content/uploads/2015/06/hostapd_8188CUS.zip
sudo unzip hostapd_8188CUS.zip
sudo rm hostapd_8188CUS.zip
sudo mv /usr/sbin/hostapd /usr/sbin/hostapd_original
sudo mv hostapd /usr/sbin/hostapd
sudo chmod +x /usr/sbin/hostapd


Hostadp konfiguriert

Code: Alles auswählen

sudo nano /etc/hostapd/hostapd.conf


Code: Alles auswählen

interface=wlan0
bridge=br0 (egal ob hier eingetragen oder nicht, funzt nicht)
#driver=rtl871xdrv
ssid=WLANname
ignore_broadcast_ssid=0
country_code=DE
channel=1
wmm_enabled=1
wpa=2
wpa_passphrase=Passwort
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
wpa_pairwise=TKIP
rsn_pairwise=CCMP
auth_algs=1
macaddr_acl=0
hw_mode=g
wmm_enabled=1
ieee80211n=1
ht_capab=[HT40+][SHORT-GI-40][DSSS_CCK-40][SHORT-GI-20][MAX-AMSDU-7935]


Hostadp als Startparameter gesetzt

Code: Alles auswählen

sudo nano /etc/default/hostapd

Code: Alles auswählen

DAEMON_CONF="/etc/hostapd/hostapd.conf"


Bridge Utils installiert

Code: Alles auswählen

sudo apt-get install bridge-utils


Interfaces konfiguriert

Code: Alles auswählen

sudo nano /etc/network/interfaces


Code: Alles auswählen

auto br0
iface br0 inet static
    address 192.168.178.38 #hier die IP die von der Fritzbox an den Raspi vergeben wird
    netmask 255.255.255.0
    gateway 192.168.178.1
    broadcast 192.168.178.255
    bridge_ports eth0 wlan0
    bridge_fd 5
    bridge_stp no


Funktioniert nicht :cry: :cry: :cry:

Code: Alles auswählen

auto lo br0
iface lo inet loopback
iface eth0 inet manual
iface br0 inet dhcp
    bridge_ports eth0 wlan0
    bridge_fd 5
    bridge_stp no


Funktioniert auch nicht :cry: :cry: :cry:

bei

Code: Alles auswählen

ifconfig -a
wird nie die Bridge mitangezeigt.
Wo liegt mein (Denk)Fehler...?

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

31. Aug 2016, 22:45

Update-
bin komplett mit meinem Latein am Ende. Habe alles genauso wie hier gemacht, aber kein br0!
https://www.elektronik-kompendium.de/si ... 002161.htm

Ergänzung:
habe mal das am Anfang gemacht:

Code: Alles auswählen

sudo apt-get install iw
iw list | grep AP

Da bekomme ich keine Ausgabe. Verstehe ich das richtig, der Wlan Adapter ist schlichtweg NICHT geeignet?

Ich flipp wirklich aus...auf der verlinkten Seite... Edimax EW-7811Un... nicht geeignet.
Aargh. Glaube viiel Zeit versenkt, oder?

b2un0
Moderator

Beiträge:1818
Registriert:16. Nov 2015
Wohnort:Hamburg
Beruf:Softwareentwickler

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

1. Sep 2016, 09:46

Wenn es dort steht, ja.

Nicht jeder WIFI Chipsatz ist in der Lage ein WLAN Signal zu verstärken bzw ein AdHoc auf zu machen.
Kein Support per PM!

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

5. Sep 2016, 14:27

Um das Thema abzuschließen:
Raspbian lite, neuer Wlan-Stick (RT5572 Chipsatz) und die Anleitung und mit dieser Anleitung funktioniert es.
http://www.foxplex.com/sites/raspberry- ... ess-point/

Unter Libreelec funktioniert der neue Wlan-Stick mittels tethering out-of-the-box. Leider aber nur als Access Point mit eigenem DHCP. Ich will ja explizit eine bridge bzw. am besten einen Repeater auf dem auch Kodi läuft.

Leider bekomme ich den Stick unter OSMC nicht zum laufen. http://pastebin.com/TfXxvCpp

Irgendwas haben die da wohl an den Treibern geändert... (Zeile 86) Das ist Mist...
...neue Zielstellung:

-Bridge
-zusätzlicher Ethernet-Port, der auch gebridged werden soll.

Irgendwie habe ich noch gefunden:
RT5572 USB ID 148f:5572 native driver available in Kernel 3.10.36+ (rt2800usb). For earlier kernel versions: under Raspbian, OpenELEC, raspbmc (neither under x86 Linux) for the Ralink 5572 chipset but works using Ralink drivers (requiring compilation - guidance, requires source for the running kernel) including with wpa_supplicant. Supports dual band 2.4GHz/5GHz. No need for firmware installation. Needs a powered hub.

Mmmhhh.. nochmal kompilieren. Da hörts mit meinem linux aber auf...

b2un0
Moderator

Beiträge:1818
Registriert:16. Nov 2015
Wohnort:Hamburg
Beruf:Softwareentwickler

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

6. Sep 2016, 08:53

Für den RT5572 brauchst du doch nur das hier unter OSMC machen.

https://wiki.debian.org/rt2800usb

bzw in deinem Fall sollte das hier vollkommen ausreichen, als root

apt-get update && apt-get install firmware-ralink


Und so wie es aussieht brauch der Stick gut Strom, also noch das hier machen wenn nicht schon geschehen
http://powerpi.de/mit-diesem-einfachen- ... erry-pi-2/
Kein Support per PM!

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

7. Sep 2016, 15:15

Mmmh. Genau davon raten Sie bei OSMC aber ab.

Habe erstmal mehr Saft auf den USB-Port gegeben. Das funktioniert ja eigentlich bei Raspbian und LibreElec out-of-the-box.

Der Abbruch ist zumindest schneller aber dafür mit einem "nl80211 driver initialization failed."
http://pastebin.com/TTqtHCAd

In der hostapd steht driver=nl80211....

Danach hab ich (nachdem ein fehler kam) die Datei /lib/firmware/rt3290.bin in /lib/firmware/rt3290.bin.bak umbenannt. Leider auch kein Erfolg. Das ist doch echt verflixt!

Dann das:
osmc@osmc:~$ sudo apt-get install firmware-ralink
Reading package lists... Done
Building dependency tree
Reading state information... Done
The following package was automatically installed and is no longer required:
rbp2-image-4.4.16-1-osmc
Use 'apt-get autoremove' to remove it.
The following NEW packages will be installed:
firmware-ralink
0 upgraded, 1 newly installed, 0 to remove and 0 not upgraded.
Need to get 22.2 kB of archives.
After this operation, 103 kB of additional disk space will be used.
Get:1 http://ftp.debian.org/debian/ jessie/non-free firmware-ralink all 0.43 [22 .2 kB]
Fetched 22.2 kB in 0s (147 kB/s)
(Reading database ... 24663 files and directories currently installed.)
Preparing to unpack .../firmware-ralink_0.43_all.deb ...
Unpacking firmware-ralink (0.43) ...
dpkg: error processing archive /var/cache/apt/archives/firmware-ralink_0.43_all. deb (--unpack):
trying to overwrite '/lib/firmware/rt3290.bin', which is also in package wirele ss-firmware-osmc 1.1.2
Errors were encountered while processing:
/var/cache/apt/archives/firmware-ralink_0.43_all.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
osmc@osmc:~$

b2un0
Moderator

Beiträge:1818
Registriert:16. Nov 2015
Wohnort:Hamburg
Beruf:Softwareentwickler

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

7. Sep 2016, 15:21

Du bekommst in deinem paste mehrfach "Device or resource busy".

Deaktiviere mal WiFi im OSMC Konfigurationsmenü von Kodi.
Kein Support per PM!

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

7. Sep 2016, 18:49

Hi bruno,

danke für die persönliche Betreuung. Mittlerweile spannt er den AP auf. ich kann mich aber entweder nicht connecten... Passwort falsch...oder die Bridge funktioniert nicht. Was habe ich gemacht.

Nochmal von gaaanz vorn angefangen. Dann- Connmann deaktiviert:

Code: Alles auswählen

sudo systemctl disable connman.service


rfkill nachinstalliert und das Wlan unblocked:

Code: Alles auswählen

sudo apt-get install rfkill
sudo rfkill unblock wlan


Dann wpa.supplicant ausgemacht

Code: Alles auswählen

sudo systemctl --force stop wpa_supplicant.service


Jezt kann ich hostapd starten und es läuft!!! Wenn ich allerdings die /etc/hostapd/hostapd.conf von hier nehme http://www.niwi.cz/clanky/it-poznamky/h ... ration-730 dann kann ich mich connecten, allerdings steht die Brücke zum Netzwerk nicht und es wird auch keine IP vergeben. Logisch weil br0 fehlt.

Wenn ich allerdings ein bridge=br0 einfüge, dann connected er nicht! Passwort falsch :o :o :o Ich habs auch mit dieser hostapd.conf probiert http://www.foxplex.com/sites/raspberry- ... ess-point/. Gleiches Ergebnis. Letztere hostapd.conf funktioniert nachweislich unter Raspbian ohne Veränderung. Achso... Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

wlan0: AP-ENABLED
wlan0: STA bc:54:36:2c:e9:ba IEEE 802.11: authenticated
wlan0: STA bc:54:36:2c:e9:ba IEEE 802.11: associated (aid 1)
WPA: wpa_sm_step() called recursively


So langsam weiss ich echt nicht mehr weiter! Aber wenigstens der AP geht schon mal auf. In dem langen Logfile steht dass er wohl immer ein Vlan aufmacht.. !?!? :?:
Zuletzt geändert von oberfragger am 7. Sep 2016, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.

b2un0
Moderator

Beiträge:1818
Registriert:16. Nov 2015
Wohnort:Hamburg
Beruf:Softwareentwickler

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

7. Sep 2016, 18:53

Es muss (!) "bridge=br0" rein, egal was du vor hast.

die Bridge muss natürlich vorher hochgefahren sein und mit "ifconfig" zu sehen sein.
Kein Support per PM!

oberfragger
Mitglied

Beiträge:31
Registriert:24. Aug 2016

OSMC und Raspi im Bridge-Modus- hat das bereits jemand in Betrieb?

14. Sep 2016, 13:31

...seltsam- irgendwas habe ich erreicht. Nun ist nach einem reboot und brctl show wlan0 in der bridge eingetragen:

bridge name bridge id STP enabled interfaces
br0 8000.24050f73b1de no wlan0

Leider ist der Access Point nicht offen bzw. hostapd im debug mode schmiert immer ab.
laut systemctl ist hostapd bereits gestartet... (aber kein wlan zu sehen)

Danach muss ich noch wpa_supplicant stoppen. sudo systemctl --force stop wpa_supplicant.service

Wenn ich dann hostapd stoppe (sudo service hostapd stop) ist leider die bridge weg.
Dann kann ich via Debug-Mode hostapd starten und der access point geht auf. Leider natürlich ohne bridge!

Das ist in summe wirklich seltsam.
Zuletzt geändert von oberfragger am 14. Sep 2016, 14:47, insgesamt 7-mal geändert.

Zurück zu „Off-Topic“