Ich hatte dieses Thema in einem anderen Artikel bereits kurz angesprochen, doch möchte ich in diesem Artikel näher darauf eingehen, da vor allem Anfänger damit nichts anfangen können und sich gar nicht bewusst sind dass es sich hierbei um ein Warnsignal handelt.

 

Warum erscheint dieses Quadrat und was bedeutet es?

Das bunte Quadrat erscheint, wenn dein Raspberry Pi eine zu geringe Spannung vom Netzteil erhält. Sinkt die Spannung unter 4,65 Volt, dann erscheint das Quadrat und signalisiert dir, dass dein Pi mehr Spannung benötigt um fehlerfrei arbeiten zu können. Zudem wird der Turbo-Modus während dieser Zeit aus Sicherheitsgründen deaktiviert, um das Risiko eines Systemabsturzes zu minimieren.

Quelle: Raspberry Entwickler Team

 

Welche Probleme entstehen dadurch?

Natürlich kann es sein, dass vorerst keine Probleme dadurch entstehen und alles weiterhin läuft wie es soll.

Folgende Probleme können aber auftreten:

  • dein Pi friert einfach ein, sodass ein Neustart erforderlich ist
  • angeschlossene USB-Geräte bekommen ebenfalls zu wenig Spannung und laufen instabil oder gar nicht
  • dein Pi läuft im allgemeinen instabil, reagiert hin und wieder langsam und träge auf Eingaben
  • Turbo-Modus deaktiviert

 

Was kann man dagegen tun?

Im ersten Moment gibt man gerne dem Netzteil die Schuld. Das kann natürlich auch sein doch kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es oftmals am USB Kabel zwischen Netzteil und Raspberry Pi liegt.

USB-Kabel ist eben nicht gleich USB-Kabel. Ich habe mir dafür extra ein USB-Strommessgerät gekauft um zu prüfen wie viel von den 5V Spannung bei verschiedenen USB-Kabeln am Ende auch wirklich ankommen. Man kann es sich vielleicht schon denken, die Unterschiede waren gewaltig.

Nicht jedes USB-Kabel ist für eine hohe Stromlast ausgelegt. Viele günstige Kabel müssen nur Daten übertragen, aber keine hohe Stromlast.

Bevor du dir also ein neues Netzteil kaufst, würde ich definitiv vorher noch andere USB-Kabel testen. Die USB-Ladekabel von Tablets sind z.B. immer sehr zu empfehlen.

Beachte bitte auch, dass die Länge des Kabels eine Rolle spielt. Je länger das Kabel, desto größer der Spannungsabfall.

Ich hatte auch oft das Problem mit dem Quadrat und setze seitdem nur noch diese hochwertigen USB-Kabel ein.

Bestes USB Stromkabel für Raspberry Pi 2, Meine Empfehlung

Diese Kabel dienen nur der Stromübertragung. Es sind keine Datenleitungen vorhanden, was aber ermöglicht, dass die Stromleitungen dafür dicker ausfallen und dadurch kommt beim Raspberry auch die volle Leistung des Netzteils an.

Ideal für den Raspberry Pi!

Diese USB-Ladekabel kosten zwar etwas aber je nach Variante bekommt man immer mindestens zwei davon und kann diese auch prima für weitere Geräte nutzen um diese schneller aufladen zu können.

Wenn du ausschließen kannst dass es nicht am USB-Kabel liegt dann kann ich dieses Netzteil von Amazon Basics empfehlen. Gut & günstig und verrichtet seit Monaten gute Dienste bei mir.

Mit 2,1 Ampere bietet es auch genügend Leistung und Reserven. :)

Du hast eigene Erfahrungen mit dem regenbogen Quadrat oder hast weitere Tipps zur Behebung? Dann ab in die Kommentare damit! :)