Du suchst eine günstige aber sehr komfortable und zuverlässige Möglichkeit Kodi auf deinem Raspberry Pi zu steuern? In diesem Artikel zeige ich dir wie du einen Highend IR-Empfänger an deinem Pi  installierst, mit dem du jede IR Fernbedienung nutzen kannst um Kodi (Openelec) zu steuern.

 

Du steuerst jede Taste deiner Fernbedienung

Mich hat es früher extrem gestört, dass es immer Tasten auf Fernbedienungen gibt, die man einfach nicht umprogrammieren kann und sie somit oft keine Funktion haben. Mit diesem selbst gebastelten IR-Empfänger ist aber wirklich alles möglich! Jede Taste macht das, was du ihr „sagst“.

In diesem Artikel habe ich bereits eine Möglichkeit gezeigt wie du mit dem „FLIRC USB Empfänger“ deine Fernbedienung nutzen kannst. Jedoch ist dieser Empfänger ziemlich teuer (20-30€).

Dieser Selbstbau Empfänger steht dem „FLIRC USB Empfänger“ in nichts nach und hat sogar den Vorteil dass kein USB Port eingenommen wird da wir dafür die GPIO Pins nutzen.

Ich konnte sogar feststellen dass die Reaktion der Fernbedienung dadurch schneller geworden ist und Tastendrücke genauer übertragen werden.

Was hält uns also noch ab? Legen wir los!! :)

 

Was wird benötigt?

Folgende Bauteile habe ich für dieses Projekt verwendet:

powerpi_raspberry_pi_2_hardware_ir_receiver

Bauteil Empfehlung
IR-Empfänger TSOP4838 ca. 3,20 €
Jumper-Kabel 1,43 €
Xbox One Fernbedienung 18,99 €
[Optional] Schrumpfschläuche 5,70 €
[Optional] Kabelummantelung 2mm (Sleeve) ca. 5,50 €

Der TSOP4838 IR-Receiver empfängt Signale sehr genau. Er benötigt keinen Sichtkontakt und kann darum auch hinter dem Fernseher verschwinden. Zudem hat er eine hohe Störsicherheit und ist Tageslichtunempfindlich. Ideal für uns! :)

Wer noch eine ideale Fernbedienung sucht, dem empfehle ich die Xbox One Media Remote. Ich liebe diese Fernbedienung!! Sie ist einfach perfekt für Multimediabedienung ausgelegt und hochwertig verarbeitet. Zudem noch handlich und mit beleuchteten Tasten die nur dann leuchten, wenn die Fernbedienung bewegt wird. Praktisch wenn man sie Nachts auf der Decke verloren hat und sich dann nur bewegen muss um sie, dank der beleuchteten Tasten, wiederzufinden. :)

Die Schrumpfschläuche und Kabelsleeves dienen nur der Optik und haben keinen weiteren Nutzen. Wertet die Bastelei aber ungemein auf!!

Falls du Schrumpfschläuche noch nicht kennst, es handelt sich dabei um dünne Plastikschläuche die sich bei hitze zusammenziehen. Zum Beispiel wenn du ein Feuerzeug kurz drunter hälst. Damit lassen sich Kabel super einfach isolieren und die Kabelsleeves sehr gut abschließen. :)

 

IR-Empfänger am Raspberry Pi 2 installieren

Folgendermaßen muss der IR-Empfänger an den GPIO Pins vom Raspberry angeschlossen werden.

raspberry_pi__lirc_ir_receiver_schaltplan_tsop4838

Ich habe bei mir die Kabel (reine Optik) gesleevt und ein Loch ins Gehäuse gebohrt damit die Kabel einen Weg nach draußen haben.

powerpi_raspberry_pi_2_hardware_ir_receiver_verkabelung

Zu guter Letzt habe ich den IR-Empfänger mit doppelseitigem Power Montageband am Gehäusedeckel befestigt. Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen wo der Empfänger platziert wird. Man kann ihn z.B. mit einem langen Kabel auch direkt unter dem Fernseher befestigen um einen perfekten Empfang zu gewährleisten. Wie bereits erwähnt, ist das aber bei diesem starken Empfänger gar nicht notwendig da er auch hinter dem Fernseher alle Signale sauber empfängt.

powerpi_raspberry_pi_2_hardware_ir_receiver_befestigung

Hier noch mein zweiter Raspberry den ich damit bestückt habe. In Verbindung mit dem Stormtrooper Design sieht das doch richtig geil aus wie ich finde. 😀

Den Stormtrooper habe ich mir selber mit einem Plotter aus einer Folie geschnitten. :)

Wer ebenfalls so eine Folie haben möchte kann mich gerne über das Kontaktformular anschreiben. Gegen eine kleine Spende für den Blog mache ich dir gerne diese Folie fertig.

Das war es auch schon zur Installation.

Hier noch ein Foto wie ich meinen Raspberry hinten am Fernseher mit Klettband befestigt habe. Der Empfang ist perfekt! :)

IMG_9999

Hier geht es weiter mit Teil 2:

Teil 2: Fernbedienung perfekt einrichten