Diese Anleitung hat es in sich! In diesem Artikel zeige ich dir wie du deine Fernbedienung in Kodi einrichtest und wie du jede Taste nach deinen eigenen Vorstellungen belegst.

Via Tastendruck im laufenden Video die Sprache wechseln oder die Untertitel ein bzw. ausblenden? Das und noch vieles mehr wirst du nach dieser Anleitung mit deiner Fernbedienung steuern können. :)

Falls du noch keinen IR-Empfänger am Raspberry Pi 2 installiert hast, findest du hier nochmal den ersten Teil dazu:

Teil 1: So installierst du einen Highend-Infrarot Empfänger am Raspberry Pi 2


Diese Anleitung bezieht sich auf Openelec. Ich kann darum nicht versprechen dass es bei anderen Betriebssystemen genau so funktioniert.

Als Fernbedienung nehme ich meine beliebte Xbox One Media Remote. Wer noch eine richtig gute Fernbedienung sucht ist damit sehr gut bedient. :)

Für Anfänger mag diese Anleitung vielleicht kompliziert wirken aber ich versuche alles sehr ausführlich zu erklären damit auch wirklich Jeder damit arbeiten kann.

Als Hardware verwende ich hier, wie immer, einen Raspberry Pi 2.

Legen wir los, yeehaa.

 

1. Vorbereitung

Wir werden die komplette Einrichtung im Terminal vornehmen. Wir verbinden uns also mit einem Programm Namens Putty mit dem Raspberry und geben dort alle Befehle ein.

Lade dir Putty von hier herunter:

Download: PuTTY

Eine Installation ist nicht Notwendig, einfach die putty.exe starten.

Nachdem du Putty gestartet hast, musst du dort nur noch die IP-Adresse von deinem Pi eingeben. Diese findest du in Kodi im Untermenü „Systeminfo“ unter „Optionen„. Hier ein Screenshot.

Nun geben wir die IP-Adresse ein und öffnen das Terminal.

screenshot_putty_ip_eingabe

Danach melden wir uns mit Benutzername „root“ und dem Passwort „openelec“ auf dem Raspberry an.

Anmerkung: Bei der Eingabe des Passwortes wirst du keine Eingabe sehen, also nicht wundern dass deine Eingabe sich dort nicht zeigt. Einfach das Passwort eingeben und dann mit Enter bestätigen.

putty_openelec_login

Nach erfolgreicher Anmeldung bist du mit dem Raspberry Pi verbunden und kannst ihm Befehle geben und auf alles zugreifen.

 

2. Lirc Modul aktivieren

Lirc (Linux Infrared Remote Control) ist ein Programm, dass Infrarot Signale in Programmbefehle umsetzt.

Dieses Modul müssen wir zuerst auf dem Raspberry Pi 2 aktivieren. Dafür brauchen wir nur den Eintrag „dtoverlay=lirc-rpi“ in die config.txt schreiben.

Dies führen wir im Terminal aus. Gib folgende Zeile im Terminal ein und bestätige mit Enter.

mount -o remount,rw /flash

Damit können wir auf die Partition zugreifen auf der die config.txt liegt.

Als nächstes öffnen wir die config.txt wo wir ganz am Ende den Eintrag „dtoverlay=lirc-rpi“ schreiben (Mit den Pfeiltasten ganz nach unten gehen).

nano /flash/config.txt

putty_config.txt_bearbeiten

Danach drückst du STRG+O um die Datei zu speichern und mit STRG+X verlässt du diesen Editor wieder.

Anschließend den Pi neu starten (mit dem Befehl „reboot“ oder einfach Stecker ziehen) damit die Änderungen übernommen werden und danach wieder mit Putty neu verbinden um mit dem nächsten Schritt weiterzumachen.

 

3. Tasten aufzeichnen

Jetzt werden wir alle Tasten aufzeichnen.

Als erstes müssen wir den aktiven Lirc Prozess stoppen damit wir die Aufzeichnungsfunktion nutzen können. Dafür folgenden Befehl im Terminal eingeben und mit Enter bestätigen:

killall lircd

Nun können wir mit der Aufzeichnung beginnen. Mit diesem Befehl starten wir den Prozess und erstellen eine lircd.conf Datei wo am Ende der Aufzeichnung alle Parameter gespeichert werden:

irrecord /storage/.config/lircd.conf

Nach dieser Eingabe startet das Aufzeichnungsprogramm und führt dich Schritt für Schritt durch alle notwendigen Punkte um deine Tasten aufzuzeichnen.

Den ersten Dialog Dialog können wir mit Enter bestätigen.

Im nächsten Dialog beginnt dann auch schon die Schritt-für-Schritt Anleitung. Hier wird kurz erklärt was man im nächsten Schritt machen soll nach dem man mit Enter bestätigt hat.

Als erstes muss Lirc die Frequenzbreite deiner Fernbedienung bestimmen. Dafür musst du möglichst viele Tasten – wild durcheinander, ohne System – jeweils 1 Sekunde lang drücken bis Lirc genug Informationen gesammelt hat.

irrecord_dialog_3

Es wird eine kurze Zwischenmeldung erscheinen wo deine ermittelte Frequenz angezeigt wird und du wirst dann gebeten weiterhin beliebige Tasten auf deiner Fernbedienung zu drücken.

Nach dem wir das abgeschlossen haben beginnt die Tastenzuweisung.

Es beginnt immer damit, dass du zuerst den Namen der Taste eingibst und anschließend diese Taste auf deiner Fernbedienung gedrückt hältst bis sie erkannt wurde.

Bei der Benennung der Tasten musst du aber aufpassen. Du darfst dir hierbei keinen Namen ausdenken. Der Name muss immer mit „KEY_“ beginnen. Hier habe ich dir eine Liste erstellt mit Namen die erlaubt sind. Im Prinzip ist es nur wichtig dass zum Schluss jede Taste einen Namen hat. Die Funktion da hinter können wir dann anpassen wie wir wollen. Aber der Übersicht halber sollte man schon passende Namen wählen.

irrecord_dialog_5

Nachdem man jeder Taste einen Namen gegeben hat bestätigt man mit Enter und ist dann fertig mit dem erstellen seiner lircd.conf Datei.

Diese Datei findet man, wenn man im Netzwerk auf den Pi zugreift, im Configfiles Ordner.

So sieht die Datei von meiner Xbox Fernbedienung nach dem aufzeichnen aus: lircd.conf

Falls ein Name ungünstig gewählt wurde, kann man mit einem Editor Korrekturen an der Datei vornehmen. Aber bitte an die Namensgebung halten.

Wenn du auch die Xbox One Fernbedienung besitzt kannst du einfach meine Datei übernehmen und sparst dir diesen kompletten Schritt mit der Erkennung. :)

Zur Sicherheit sollte man jetzt wieder einen Neustart durchführen damit der Lirc Prozess wieder läuft und die neu erstellte lircd.conf benutzt wird.

Kurzer Funktionstest

Im Terminal kann man mit folgendem Befehl testen ob die Tastenzuweisung funktioniert:

irw

Wenn du jetzt mit deiner Fernbedienung ein paar Tasten drückst solltest du im Terminal den Namen der gedrückten Taste sehen. Mit STRG+C kommst du aus diesem Modus wieder raus.

 

4. Lirc mit Kodi verbinden

Dank Lirc hat jetzt jede Taste zwar einen Namen aber Kodi kann damit noch nichts anfangen. Den Vermittler zwischen Kodi und Lirc spielt die Lircmap.xml Datei.

Diese Datei verbindet die Tasten der Fernbedienung mit den Funktionen von Kodi.

Die Lircmap.xml Datei muss neu erstellt werden und muss im Userdata Ordner von Kodi abgelegt werden.

Die IP-Adresse musst du in dieser Schreibweise eingeben –> \\192.168.1.111\

Wenn du nur die IP-Adresse ohne Backslash schreibst, öffnet sich dein Internetbrowser. 😉

screenshot_lircmap.xml_raspberry_netzwerk

So sieht z.B. die fertige Lircmap.xml von meiner Xbox One Fernbedienung aus: Lircmap.xml (Rechtsklick –> Ziel speichern unter)

Falls du noch keinen vernünftigen Texteditor nutzt, empfehle ich dir Notepad++ oder Sublime Text 3 zu nutzen um solche XML Dateien zu bearbeiten.

Falls du keine Lircmap.xml anlegst, nutzt Kodi eine Globale Lircmap.xml. Wenn du deinen Tasten also bereits richtige Namen gegeben hast, wird die Fernbedienung bereits funktionieren.

Damit wir aber die volle Kontrolle haben legen wir eine eigene Lircmap.xml an.

So sieht also die fertige Datei für meine Xbox One Fernbedienung aus:

lircmal.xml_xbox_remote

Du musst jeder deiner Tasten eine Funktion zuweisen. Alle möglichen Funktionen habe ich dir auf dieser Seite aufgelistet.

Eine Fernbedienung hat natürlich auch einige Sondertasten. Ich habe z.B. der Taste „KEY_LIST“ die Funktion „star“ zugewiesen. Ich möchte dass später bei dieser Taste mein Favoritenmenü aufgeht. Das wird vorerst nicht funktionieren aber später weisen wir „star“ die entsprechende Funktion zu. Was die Grundfunktion von „star“ in Kodi ist, weiß ich gerade auch gar nicht aber der Name bietet sich für das Favoritenmenü an. :)

Nachdem das geschafft ist, startest du Kodi neu und dann sollte die Bedienung auch bereits ganz gut funktionieren.

 

5. Individuelle Anpassungen vornehmen

Kommen wir nun zum Feintuning. Wie ich bereits oben geschrieben habe möchte ich, dass beim drücken der Taste „KEY_LIST„, welche ich in der Lircmap.xml die Funktion „star“ gegeben habe, das Favoritenmenü geöffnet wird.

Für solche Anpassungen brauchen wir eine weitere Datei namens remote.xml. Diese muss hier abgelegt werden: Userdata → keymaps

Auf dieser Kodi-Wiki Seite schauen wir nach wie der Befehl für das öffnen des Favoritenmenüs heißt und ändern die Funktion von „star“.

Die fertige remote.xml mit dieser Anpassung sieht dann folgendermaßen aus:

remote.xml_beispiel

Ich habe bei meiner Fernbedienung natürlich noch weitere Anpassungen gemacht. Meine finale remote.xml sieht so aus:

meine_remote.xml

Und hier noch ein Downloadlink: remote.xml (Rechtsklick –> Ziel speichern unter)

Man sieht in meiner Datei erst mal 3 verschiedene Bereiche: global, FullscreenVideo und Home.

Alles was in <global> steht wird überall ausgeführt. Egal wo man sich in Kodi befindet.

Alles was in <FullscreenVideo> steht funktioniert nur wenn gerade ein Video im Vollbild läuft.

Alles was in <Home> steht funktioniert nur wenn man sich im Hauptmenü befindet.

Wer mehr über den Aufbau erfahren möchte kann sich hier einlesen.

Diese Möglichkeit ist ideal um einer Taste viele verschiedene Funktionen zuzuweisen, je nachdem wo man sich gerade in Kodi befindet. Das habe ich bei meiner Taste „pageminus“ gemacht. Beim drücken dieser Taste komme ich sofort ins Hauptmenü. Wenn aber ein Video läuft dann wird beim drücken dieser Taste die Audiospur gewechselt. Von deutsch auf englisch z.B..

Meiner Powertaste habe ich die Screenshotfunktion zugewiesen um jederzeit einen Screenshot in Kodi machen zu können. Sehr praktisch für meinen Blog. 😉

Nun sollte es dir Möglich sein jede deiner Tasten nach deinen Wünschen einzustellen. Bei Fragen oder Problemen helfe ich dir in den Kommentaren gerne weiter.